Stadt Bamberg Logo
Gestalte das MitMachKlima in Bamberg. Gestalte unsere Stadt!

Gestalte das MitMachKlima in Bamberg. Gestalte unsere Stadt!

Ein Modellprojekt in der Weltkulturerbestadt Bamberg

Herzlich willkommen auf unserem Portal MitMachKlima.de. Gemeinsam mit dir gestalten wir das Klima unserer Stadt, in dem wir uns gemeinsam um unseren Wohn- und Lebensraum kümmern. Damit das gelingt, möchten wir möglichst viele Menschen in Bamberg auf unsere Projekte aufmerksam machen, damit sie sich daran beteiligen.

Unser Ziel: Wir möchten unsere Stadt gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern in MitMach-Projekten so gestalten, dass unser Klima nachhaltig davon profitiert. Mach mit!

Blätter
Wie schaffen wir das.

Wie schaffen
wir das?

Gemeinsam mit Bürger:innen, städtischen Mitarbeitenden und unterschiedlichsten Engagierten Bamberg durch Mitgestaltungsangebote zu beleben. Wir wollen mit euch gemeinsam eure Quartiersplätze begrünen, Klimabildung für Kinder durch neue Schulgärten vermitteln oder das Mobilitätsangebot in Bamberg verbessern. Klimaschutz zum Mitmachen steht dabei an erster Stelle.

Wer fördert das?

Wer fördert
das?

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) fördert unsere Projekte bis 2024 mit rund 3,3 Mio. Euro. Als Projektteam haben wir zwar eine ganze Reihe geplant, wir brauchen aber deine Unterstützung, um sie Wirklichkeit werden zu lassen.

Das Wichtigste: bist du.

Das Wichtigste:
bist du.

Ohne dich, keine Beteiligung. Ohne dich, keine Veränderung. MitMachKlima wendet sich an alle, die in Bamberg leben und unser Bamberg lieben – ob alteingesessen oder zugezogen, ob in der Gereuth oder im Berggebiet zuhause, ob noch in der Schule oder schon in Rente. Wir freuen uns darauf, unser Bamberg mit dir fit für die gemeinsame Zukunft zu machen!

Unsere aktuellen Veranstaltungen und Aktionen in Bamberg

Keine Veranstaltungen

Lerne unsere MitMachKlima-
Projekte kennen

Alle Bambergerinnen und Bamberger sind gefragt, wenn es darum geht, den Lebensraum und das Klima in unserer Stadt – der wahrscheinlich schönsten Stadt der Welt, wie wir sagen würden! – nachhaltig zu schützen und zu verbessern.

Wir fragen auch dich. Gibt es einen Lieblingsort in Bamberg, der besonderen Schutz und eine neue Begrünung
braucht? Interessieren dich Themen der Stadtentwicklung und des Klimas besonders? Bist du vom Fach oder bist du Laie? Unsere Projektbausteine sind Mitmach-Projekte, die deine Beteiligung suchen. Hier ist für jede und jeden etwas dabei.

Mobilität von morgen

Mobilität
von morgen

Rikscha, CargoBikes,
Mobilitätsstationen

Mehr Erfahren

Klimabildung neu gedacht

Klimabildung
neu gedacht

Klimapark, Klimabildung und
Schulgärten

Mehr Erfahren

Stadtgrün für ein besseres Klima

Stadtgrün
für besseres Klima

Fassaden & Dächer-Begrünung
sowie Quartiersbegrünung

Mehr Erfahren

Energie aus BürgerInnenhand

Energie
aus BürgerInnenhand

Bürgerenergiegenossenschaft

Mehr Erfahren

Engagement fördern und wertschätzen

Engagement fördern
und wertschätzen

Klein- und Zukunftspreise, Paten-
projekte, Ehrenamtsmanagement

Mehr Erfahren

Zukunftsfähiges Bamberg gemeinsam gestalten

Zukunftsfähiges Bamberg
gemeinsam gestalten

Klimastrategie

Mehr Erfahren

Stadtgrün für ein besseres Klima

News und Aktuelles rund um die
Kampagne MitMachKlima

Wir bleiben in Bewegung. Alles, was neu und wissenswert ist, berichten wir an dieser Stelle. Wenn du etwas im Detail wissen möchtest oder eine Frage hast, sind wir als Projektteam gerne für dich da. Eine E-Mail oder ein Anruf genügen.

Startschuss für das Projekt MitMachKlima in Bamberg

3,3 Millionen Euro fließen bis zum Jahr 2024 nach Bamberg: So hoch ist die Fördersumme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) für das Modellprojekt MitMachKlima. Bambergerinnen und Bamberger sind explizit aufgerufen

Wir stellen uns vor

Herzlich willkommen beim MitMachKlima! Wir sind die Köpfe hinter dem Projekt MitMachKlima und eure direkten Ansprechpersonen für dieses wichtige Projekt.

Unterstützt werden wir von unseren Kolleginnen und Kollegen aus dem Klima- und Umweltamt und dem Amt für Inklusion sowie durch interne und externe Kooperationspartnerinnen und -partner. Zusätzlich beraten und begleiten uns Prof. Dr. Marc Redepenning und Anna Erhard von der Universität Bamberg. Sie unterstützen uns bei der Erarbeitung des Bürgerbeteiligungsformats und der wissenschaftlichen Auswertung des Projekts.

Kristina Färber

Kristina Färber

Klima- und Umweltamt
Projektleitung MitMachKlima


Ansprechpartnerin für die Projektbausteine Mobilitätsstationen, Klimapark, Bürgerenergie, KlimaTour, Klimabildung und Schulgärten

Telefonnummer Logo 0951 87 1711

Christian Baumgärtner

Christian Baumgärtner

Klima- und Umweltamt
Sachbearbeiter im MitMachKlima-Projekt


Ansprechpartner für die Projektbausteine Cargo-Bikes, Begrünungsprojekte in den Stadtteilen, Dach- und Fassadenbegrünungen an städtischen Gebäuden und deren Töchter, Öffentlichkeitsarbeit

Telefonnummer Logo 0951 87 1710

Annika- Hoffmann

Annika Hoffmann

Amt für Inklusion
Sachbearbeiterin im MitMachKlima-Projekt


Ansprechpartnerin für die Projektbausteine Patenprojekte, Kleinprojekte und Zukunftspreise, Bamberg-Rikschas, Beteiligung und Projektbegleitung

Telefonnummer Logo 0951 87 1449

Prof. Dr. Marc Redepenning

Prof. Dr. Marc Redepenning

Universität Bamberg, Kulturgeographie

Anna Erhard

Anna Erhard

Otto-Friedrich-Universität Bamberg – Lehrstuhl für Geographie I (Kulturgeographie)


Wissenschaftliche Begleitforschung im MitMachKlima-Projekt

Telefonnummer Logo 0951 863 2411

Journal

Vergangene Veranstaltungen und Aktionen rund um das MitMachKlima

Wir bleiben in Bewegung. Alles, was bereits geschehen und wissenswert ist, berichten wir an dieser Stelle. Wenn du etwas im Detail wissen möchtest oder eine Frage hast, sind wir als Projektteam gerne für dich da. Eine E-Mail oder ein Anruf genügen. Ansonsten klick dich gerne durch unsere Beiträge und informiere dich über unsere vergangenen Veranstaltungen und Aktionen.

Startschuss für das Projekt MitMachKlima in Bamberg

3,3 Millionen Euro fließen bis zum Jahr 2024 nach Bamberg: So hoch ist die Fördersumme des Bundesministeriums für Wirtschaft und...

Sprich mit uns!

    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. *Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mitmachklima@stadt.bamberg.de widerrufen.

    Eine Weltkugel

    Mitwirkung mit Wirkung

    Was heißt es, sich zu engagieren? Welche Möglichkeiten hast du dabei und wie sieht die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung aus? Um das zu beantworten, nutzen wir ein wissenschaftliches Modell, das zeigt, wie unsere Zusammenarbeit in den unterschiedlichen Projekten ausfällt. Vom reinen Informiert-werden durch Stadtverwaltung und Fachleute (untere Stufe) bis hin zur eigenständigen Umsetzung von Projekten (obere Stufe). Heißt: Jedes unsere Projekte ist auf unterschiedlichen Stufen angesiedelt.

    Was heißt MitMachen denn genau?

    Was heißt es, sich zu engagieren?

    Was heißt es, sich zu engagieren? Welche Möglichkeiten hast du dabei und wie sieht die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen aus der Stadtverwaltung aus? Um das zu beantworten, nutzen wir ein wissenschaftliches Modell, das zeigt, wie unsere Zusammenarbeit in der Kampagne je nach Projektbaustein ausfällt. Vom reinen Informiert-werden durch Stadtverwaltung und Fachleute (untere Stufe) bis hin zur eigenständigen Umsetzung von Projekten (obere Stufe). Heißt: Jedes unsere Projekte ist auf einer dieser Stufen angesiedelt.

    Stufen Abbildung - Bürgergestaltung, Zusammenarbeit, Konsultation, Information

    Die Stadtverwaltung befähigt die Bürgerinnen und Bürger, unabhängige Entscheidungen zu treffen
    Die Stadtverwaltung und die Gemeinschaft arbeiten gleichberechtigt zusammen, um Bamberg/seine Quartiere zu gestalten.
    Die Stadtverwaltung bezieht Bürgerinnen und Bürger aktiv ein und bittet um ihr unverbindliches Feedback. Die Verwaltung behält aber die endgültige Entscheidungsfreiheit.
    Die Stadtverwaltung versorgt ihre Bürgerinnen und Bürger mit transparenten, relevanten und aktuellen Informationen.

     

    Je höher die Stufen, desto stärker sind die Bürgerinnen und Bürger aktiv im Projekt beteiligt. Warum brauchen wir dieses Modell? Die Unterscheidung zwischen MitMachen im Sinne von „unser Projekt durch Informationen folgen“ und „Sich-Beteiligen“ im Sinne von „ein Projekt mit anderen selbst in die Hand nehmen“ ist aus 2 Gründen notwendig:

    1. Die Förderung durch den Bund sieht vor ...

    … dass sich möglichst viele Menschen unabhängig von Herkunft, Alter, Bildungsgrad und individuellen Fähigkeiten beteiligen können sollen. Nicht jede Aufgabe ist für jede/n gut machbar und kann auch von jeder Person übernommen werden. Und das berücksichtigen wir durch diese Einstufung, damit sich Projekte erfolgreich und mit Freude an der gemeinsamen Sache umsetzen lassen.

    2. Unsere Projekte erlauben aus inhaltlichen Gründen ...

    … Unsere Projekte erlauben aus inhaltlichen Gründen ganz unterschiedliche Formen von Beteiligung. Am Beispiel: Einige Projekte wie Mobilitätsstationen und Dach- und Fassadenbegrünung müssen aus rechtlichen oder organisatorischen Gründen durch die Stadtverwaltung entschieden und mit offiziellen Partnern realisiert werden (untere Stufe). Andere wie Kleinprojekte und Zukunftspreise oder die Patenprojekte können vollständig durch die mitmachenden Bambergerinnen und Bamberger umgesetzt werden (obere Stufe).

    Zeigt einen Mann der sich freut

    Mach mit und rede darüber!

    Besonders wichtig ist es, die Menschen in unserer Stadt über unsere Zielsetzung und unsere gemeinsame Arbeit zu informieren. Das tun wir als Projektteam durch Öffentlichkeitsarbeit und eine möglichst transparente Kommunikation. Es ist aber genauso wichtig, dass du, wenn du mitmachst, in deinem Umfeld davon berichtest. Denn nur so kann der von uns gewünschte Wandel auch angeschoben werden. Nur so erfahren andere davon, dass sie selbst mitmachen können und verfolgen unsere Arbeit aufmerksamer.

    Noch ein Wort zum Wort „Klima“: MitMachKlima ist für uns nicht nur eine klimapolitische Herzensangelegenheit. Der Begriff „Klima“ bezieht sich auch auf das soziale Klima in unserer Stadt, in der es allen Menschen möglich sein soll, sich am Stadtleben zu beteiligen und Bamberg aktiv mitzugestalten. Deine Stadt braucht dich – mach mit!

    Linktipp: Mehr zum Thema Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung findet ihr unter bamberg-gestalten.de